Zustandsbezeichnungen für Aluminium-Knetlegierungen nach DIN 29850

ZUSTANDSBEZEICHNUNG BEDEUTUNG FRÜHERE ZUSTANDSZAHL Anfrage
.0Weichgeglüht.1Senden
FUnbehandelt, Herstellzustand ( Walz-, Preß-, Gußzustand ).0Senden
WLösungsgeglüht, abgeschreckt (unstabiler Zustand, kein Einbauzustand) Ergänzung durch Zeitangabe ( in Stunden ) möglich ( z.B. WZ )./.Senden
.01Lösungsgeglüht und an der Luft abgekühltT411Senden
T1Abgeschreckt aus der Warmformungstemperatur und kaltausgelagert auf stabilen Endzustand./.Senden
T3Lösungsgeglüht, abgeschreckt und kaltverfestigt durch Richten und Recken und Kaltauslagern.5Senden
T31Niete eingebaut, durch Schlagen/Stauchen kaltverfestigt und kaltausgelagert./.Senden
T351Lösungsgeglüht, abgeschreckt und durch einen kontrollierten Reckgrad entspannt ( Platten 1,5 bis 3%, Stangen, Pressprofile, gepresste Rohre 1 bis 3%, gezogene Rohre 0,5 bis 3% ) und kaltausgelagert( .5, .6 )Senden
T3510Wie T351, jedoch ist anschliessendes Richten nicht zulässig( .6 )Senden
T352Lösungsgeglüht, abgeschreckt und 1 bis 5% bleibend gestaucht und kaltausgelagert./.Senden
T36Lösungsgeglüht, abgeschreckt und kaltverfestigt durch Querschnittsverminderung von 6% ( Anwendung nicht mehr üblich ) und kaltausgelagert.6Senden
T4Lösungsgeglüht, abgeschreckt und kaltausgelagert.4Senden
T41Lösungsgeglüht, abgeschreckt auf einen spannungsärmeren Zustand als T4 und kaltausgelagert./.Senden
T42Aus beliebigem Zustand beim Verbraucher lösungsgeglüht, abgeschreckt und kaltausgelagert.4Senden
T451Lösungsgeglüht, abgeschreckt, kontrolliert gereckt und kaltausgelagert.4Senden
T46Lösungsgeglüht, abgeschreckt und stabilisiert ( nicht voll warmausgelagert )./.Senden
T5Abgeschreckt aus der Warmformungstemperatur und warmausgelagert zur Verbesserung der mechanischen Werte und/oder der Maßstabilität./.Senden
T6Lösungsgeglüht, abgeschreckt und ( stufen- ) warmausgelagert.7Senden
T611Lösungsgeglüht, abgeschreckt in warmem Wasser und warmausgelagert./.Senden
T62Aus beliebigem Zustand beim Verbraucher lösungsgeglüht, abgeschreckt und ( stufen- ) warmausgelagert.7Senden
T651Lösungsgeglüht, abgeschreckt, kontrolliert gereckt und ( stufen- ) warmausgelagert ( Reckgrad wie T351 )( .7 ) * .9Senden
T6510Wie T651, jedoch ist anschließendes Richten nicht zulässig( .7 ) *Senden
T6511Wie T651, geringfügiges anschliessendes Nachrichten ist zulässig( .7 ) *Senden
T652Lösungsgeglüht, abgeschreckt und 1 bis 5% bleibend gestaucht und ( stufen- ) warmausgelagert.9Senden
T654Wie T652, jedoch im Gesenk gestaucht./.Senden
T7Lösungsgeglüht, abgeschreckt und überhärtet ( warmausgelagert )./.Senden
T73Lösungsgeglüht, abgeschreckt und stufenwarmausgelagert besondere Beständigkeit gegen SpannungsrisskorrosionSenden
T7351Wie T73, jedoch kontrolliert gereckt nach dem Abschrecken ( Reckgrad wie T351 )./.Senden
T73510Wie T7351, jedoch ist anschliessendes Richten nicht zulässig./.Senden
T73511Wie T7351, geringfügiges anschliessendes Nachrichten ist zulässig ./.Senden
T7352Lösungsgeglüht, abgeschreckt, kontrolliert gestaucht und stufenwarmausgelagert besondere Beständigkeit gegen SpannungsrisskorrosionSenden
T736Lösungsgeglüht, abgeschreckt und stufenwarmausgelagert auf hohe Festigkeit und gute Beständigkeit gegen Spannungsrisskorrosion ( Varianten wie bei T73 möglich ).7Senden
T74 **Wie T736./.Senden
T76Wie T736./.Senden
T761Wie T735./.Senden
T762Wie T736./.Senden
T8Lösungsgeglüht, abgeschreckt, kaltverfestigt und warmausgelagert./.Senden
T81Lösungsgeglüht, abgeschreckt, kaltverfestigt ( gerichtet ) und warmausgelagert.7Senden
T 851Lösungsgeglüht, abgeschreckt, kontrolliert gereckt und warmausgelagert ( Reckgrad wie T351 ).9Senden
T8510Wie T851, jedoch ist anschliessendes Richten nicht zulässig( .7 ) *Senden
T8511Wie T851, geringfügiges anschliessendes Nachrichten ist zulässig( .7 ) *Senden
T9Lösungsgeglüht, abgeschreckt, warmausgelagert, dann kaltverfestigt./.Senden
T10 ***Abgeschreckt von hoher Temperatur eines Herstellverfahrens, warmausgelagert und kaltverfestigt./.Senden
H1xyKaltverfestigt./.Senden
H2xyKaltverfestigt und teilweise entfestigt ( rückgeglüht )./.Senden
H3xyKaltverfestigt und stabilisiert./.Senden
xGrad der Kaltverfestigung 1=1/8 hart 2=1/4 hart 3= 3/8 hart 4=1/2 hart 5=5/8 hart 6=3/4 hart 7=7/8 hart .2Senden
xGrad der Kaltverfestigung 8=8/8 hart 9=extrahart.3Senden
yBesondere Behandlungsangaben ./.Senden
yy1 = geringfügig niedrigerer Verfestigungsgrad./.Senden
yy2 = besondere Eigenschaften aufgrund des Formgebungsvorganges, ohne spezielle Kontrolle der Kaltverfestigung oder Wärmebehandlung, jedoch mit festgelegten mechanischen Eigenschaften./.Senden
yy3 = spezieller Herstellungsprozeß zur Erzielung eines spannungsrisskorrosionsbeständigen Zustands./.Senden
*Bei den eingeklammerten Zustandszahlen besteht keine unmittelbare Übereinstimmung mit den Zustandsbezeichnungen der ersten Spalte.Senden
**Aufgenommen aufgrund der Mitteilung der Aluminium Association vom 06.07.1984Senden
***Diese Zustandsbezeichnungen sind nur zur Vervollständigung der Tabelle aufgeführt. Sie entsprechen den Festlegungen der Aluminium Association und werden z.Z. im Werkstoff-Handbuch nicht verwendetSenden
Weiter