Die gängigsten dieser Luftfahrtqualitäten sind gemäß Werkstoffleistungsblatt

WL-Nr. 1.4545.9 (15-5PH Cond. A)
WL-Nr. 1.4545.3 (15-5PH Cond. H1100)
WL-Nr. 1.4545.4 (15-5PH Cond. H1025)
WL-Nr. 1.4545.5 (15-5PH Cond. H925)
WL-Nr. 1.4545.6 (15-5PH Cond. H900)
WL-Nr. 1.4548.9 (17-4PH, Cond. A)
WL-Nr. 1.4548.3 (17-4PH Cond. H1100)

WL-Nr. 1.4548.4 (17-4PH Cond. H1025)
WL-Nr. 1.4548.5 (17-4PH Cond. H925)
WL-Nr. 1.4548.6 (17-4 PH Cond. H900)
WL-Nr. 1.4534.3 (PH-13-8Mo Cond. H1100)
WL-Nr. 1.4534.4 (PH-13-8Mo Cond. H1050)
WL-Nr. 1.4534.5 (PH13-8Mo Cond. H1000)
WL-Nr. 1.4534.6 (PH13-8Mo Cond. H 950)

Des Weiteren bieten wir Ihnen Halbzeuge aus

WL-Nr. 1.4044.5, WL-Nr. 1.4044.6, WL-Nr. 1.4314, WL-Nr. 1.4324, WL-Nr. 1.4544, WL-Nr. 1.4944, WL-Nr. 1.6604 und allen weiteren Legierungen gemäß WL an. Sollten Sie einen Materialzustand benötigen, der nicht angeführt ist, so können wir Ihnen diese Ausführung jederzeit über einen unserer zertifizierten Wärmebehandlungspartner anbieten.

Unsere besondere Stärke

liegt in der Beschaffung von Halbzeugen gemäß der US-Spezifikationen (nach dem SAE-AMS Index / ASTM-, QQ-A-, WW-T-). Hierzu zählen beispielsweise Spezifikation wie:

17-4 PH nach AMS 5643, 17-4 PH nach AMS 5622, 15-5 PH nach AMS 5659, 15-5 PH nach AMS 5862, PH13-8MO nach AMS 5629, 440C nach AMS 5630 und AMS 5618 sowie Alloy A-286.

Wir bieten Ihnen auch Bleche aus Luftfahrtlegierungen wie WL-Nr. 1.7734 und WL-Nr. 1.4544 an sowie Bleche und Platten aus US-Vorrat: AISI 301 ¼ hart nach AMS 5517, AISI 301 ½ hart nach AMS 5518, AISI 301 voll hart nach AMS 5519, Bleche aus AISI 302 / AISI 303 / AISI 304L, 13-8 Mo, 15-5 PH, 17-4PH, 17-7PH.

Luftfahrtrohre liefern wir nahtlos gezogen nach WL-Nr. 1.7734.4 und .5, nach LN 9369 bzw. nach der franz. Norm als 15CDV6 nach Air 9160 oder nach US.-Norm Alloy 4130. Nach Werkstoffleistungsblatt, in Herstellungslängen von 1 - 7 mtr., mit Werksabnahmeprüfzeugnis nach EN 10204/3.1.

Besondere Eigenschaften:

Der Werkstoff nach dem Werkstoffleistungsblatt WL-Nr. 1.7734 zeichnet sich durch eine hohe Streckgrenze und exzellente Schweißbarkeit aus. Werkstoff WL-Nr. 1.7734 ist in beiden Zuständen (.4/.5) ohne Wärmenachbehandlung verschweißbar. Auch ohne nachträgliches Vergüten hat WL-Nr. 1.7734 eine hohe Festigkeit in der Schweißnaht.

Rm > 980 N/mm2, Korngröße 5 oder feiner nach EN 103-71.
Die Rohre werden bis zu einer Restfeldintensität von max. 12 A/cm entmagnetisiert.

Weiter